In derselben Kategorie

Reizvoller Susani - handgemacht in Afghanistan - kontrastreich - beiges Muster
schöner afghanischer Susani - Olami - handgemacht
klassischer Teppich - handgeknüpft - Hauch von Seidenstraße - Wolle
farbenfroher Olam-Susani handgemacht in Afghanistan - Einkommen für Frauen
Kleiner Olam-Susani mit blauem Muster - Gundara - handgemacht in Afghanistan
Alter gestreifter roter Olami-Susani - Gundara

Turkmenischer Olam-Susani-Teppich mit grünem Muster, 104x66cm

Dies ist ein klassischer Olam-Susani, der von afghanischen Frauen handgemacht wurde. Dieses Schmuckstück zeichnet sich durch das viele Grün aus, da das Muster in Rubin-Form vor allem grün ist. Darunter lagert ein schwarzes Muster. Dieser Susani-Teppich ist ein kleiner süßer. Der Untergrund ist eine Baumwollstruktur, in die Wollfäden eingewebt sind. Das Ganze wurde danach bestickt. Alles Handarbeit! Unsere Susani-Teppiche sind unempfindlich, da fest gewebt, dünn und leicht. Sie tragen nicht auf und sind leicht zu reinigen und gut geeignet für Fußbodenheizung.

Susani sind in Afghanistan bestickte Teppiche und Wandbehänge. Ursprünglich kommten sie aus Zentralasiens, heute Usbekistan. Über die Seidenstraße kamen sie nach Nordafghanistan, wo auch Turkmenen leben.

Die Turkmenen sind ein Turkvolk. Sie bilden die Titularnation der unabhängigen Republik Turkmenistan. Die Turkmenen sind bis heute stark in zahlreiche Stämme gegliedert. In der Steppe leben sie meist nomadisch und in den Städten sind sie sesshaft. Der Namen der Turkmenen gehört zu den wenigen überlieferten und gegenwärtig verwendeten Volksbezeichnungen eines Turkvolks, die bereits vor der Zeit des Mongolischen Reiches in Gebrauch waren. Allerdings ist der Name Türkmen seit dem Mittelalter bis zur Gegenwart eine Sammelbezeichnung für diverse Angehörige von Turkvölkern, die im Iran, in Afghanistan, im Irak, in der Türkei, in Syrien, in Jordanien, im Mittleren Osten und in Zentralasien leben.

Wie alle unsere Susani ist dieser Susani aus Wolle und handgearbeitet von afghanischen Frauen. Das Stück wurde zunächst handgewebt und dann handbestickt.

Das Weben und Knüpfen von Teppichen ist in Afghanistan traditionell Handarbeit der Frauen. Es ist gerade in ländlichen Gebieten eine wichtige Einkommensquelle und eine Alternative zum Opium-Anbau.

Afghanistan sollte berühmt sein für seine wunderschönen Teppiche, die leider zu oft als pakistanische oder iranische bzw. persische Teppiche (Perser-Teppiche) verkauft werden.

Sehen Sie sich auch unsere anderen Teppiche an.

Gundara bietet verschiedene Olami-Susani-Teppiche in verschiedenen Größen und in unterschiedlichen Farbtönen an. Sie sind alle  handgewebt und handbestickt entsprechend der oben beschriebenen traditionellen Technik.

Das spezielle Muster dieser Teppiche nennt man Olami, der Name eines afghanischen Stammes.

Dieser Teppich ist handgemacht in Afghanistan.

Maße: 104x66cm

Browse for More: 

Katalog: 

Was andere über Gundara sagen