Vegane Taschen

Unter dieser Rubrik können Sie vegane Taschen und Rucksäcke, also aus Herstellungsmaterialien  nichttierischen Ursprungs, finden.
Zum einen sind dies die Stofftaschen der von Nasreen Sheikh ins Leben gerufenen Frauenkooperative LWH aus Nepal sowie die 2007 gegründeten Nichtregierungsorganisation Skateistan, die Fortbildungsmaßnahmen mit Sport und Skateboarding verbindet.
Sowohl LWH als auch Skateistan verwenden für ihre in Handarbeit hergestellten Umhängetaschen oder Rucksäcke vor Ort kultivierte Baumwolle, die dann von ihren Mitgliedern gefärbt, genäht und entweder bestickt oder bedruckt werden.

Zum anderen gibt es hier die Taschen des ägyptischen Labels Up-Fuse, das sich in Zusammenarbeit mit der NGO “Roh El Shabab” zum Ziel gesetzt hat, benachteiligten Personen ein nachhaltiges und umweltbewußtes Leben durch das „upcyceln“ oder Wiederverwerten von scheinbar nutzlosen Rohstoffen und deren Verkauf zu ermöglichen. Die Taschen und Rucksäcke von Up-Fuse bestehen aus wiederverwendeten Plastiktüten und ägyptischer Baumwolle – das Ergebnis sind farbenfrohe und stabile Unikate.

Upcycling bedeutet, angesichts des Schwindens natürlicher Ressourcen, Abfallprodukte oder scheinbar nicht mehr verwendbare Rohstoffe in neuwertige Produkte umzuwandeln. Anders als beim Downcycling findet hierbei eine Aufwertung statt. Besonders in ärmeren Gesellschaften bietet das upcycling durch diese kreative Materialzweckentfremdung neue Vermarktungsmöglichkeiten und bietet Hilfe zur Selbsthilfe.

Was andere über Gundara sagen